Mit dem Abschluss meiner Ausbildung, wurde ich als Hauptabteilungsleiterassistentin im Bereich Konzernkommunikation übernommen. Auch heute, bin ich darüber noch sehr dankbar.

Pia.

Hauptabteilungsleiterassistentin im Bereich Konzernkommunikation.

Testimonial Pia

GET TO KNOW PIA.

Nach meinem Abitur habe ich mich dazu entschlossen, eine Ausbildung zu machen. Aufgrund meiner positiven Praktikumserfahrung bei BMW habe ich mich dazu entschieden, mich zu bewerben. Als kaufmännische Azubine durchlief ich viele verschiedene Abteilungen. Somit habe ich die Möglichkeit, die BMW Group von unterschiedlichen Seiten kennen zu lernen. Dabei traf ich natürlich immer wieder auf neue Kolleg:innen, wodurch das Netzwerk stetig wächst. Wo genau es als nächstes hingehen sollte, war immer wieder aufregend. Aufgrund der vielseitigen Einsätze lernte ich nie aus und sammelte Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen. Während meines 3-monatigen Auslandsaufenthalts in England hatte ich die Chance, das Arbeitsleben dort kennenzulernen und meine Sprachkenntnisse zu vertiefen. 

Neben der Arbeit hatte ich in unterschiedlichen Zeitabständen Berufsschule sowie einmal wöchentlich Sprachunterricht im Unternehmen. Dabei wurde ich, gemeinsam mit meinen Ausbildungskolleg:innen, bestens auf die fremdsprachlichen Ansprüche im Arbeitsalltag vorbereitet. Das hilft natürlich nicht nur im Berufsleben, sondern auch privat.

Mit dem Abschluss meiner Ausbildung, wurde ich als Hauptabteilungsleiterassistentin im Bereich Konzernkommunikation übernommen. Auch heute, bin ich darüber noch sehr dankbar. In enger Abstimmung mit meinem Chef plane und strukturiere ich seinen Arbeitstag und unterstütze bei den verschiedensten Aufgaben. Durch den Sprach- und Berufschulunterricht während meiner Ausbildung wurde ich bestens auf die Kommunikation mit internen und externen Kolleg:innen vorbereitet. Neben routinierten Aufgaben kommen selbst nach zwei Jahren immer wieder neue und spannende Herausforderungen hinzu.

Um mich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, habe ich mich zu einem Abendstudium im Bereich „Marketing und digitale Medien“ in München entschieden. Natürlich war es anfangs eine Umstellung, doch dank der Flexibilität meines Chefs, sowie meiner Selbstorganisation, bekomme ich alles gut unter einen Hut. Somit bleibt mir auch noch Zeit für Freund:innen, Familie und Hobbies.