Seitenübersicht: Produktion
Dieses Bild zeigt einen jungen Mann, der in der Produktion von BMW arbeitet.

Produktion bei der BMW Group.

Begeisterung ist das wichtigste Bauteil.

Im Produktionsnetzwerk der BMW Group findet sich geballtes Know-how, das Fahrzeuge und Menschen gleichermaßen bewegt. Die Komplexität unserer Fahrzeugproduktion, maßgeschneidert auf die Wünsche unserer Kund:innen, birgt große Herausforderungen für Mensch und Maschine. Dabei glänzen unsere eingespielten Teams mit einer intelligenten Vernetzung von Fachwissen auch über die Werksgrenzen hinweg.

Neues Denken ist nicht nur bei der Fahrzeugentwicklung gefragt, sondern auch bei der grundlegenden Umgestaltung der Produktion. Auch hier zählt die BMW Group zu den technologischen Vorreitern. Spezialist:innen aus verschiedensten Disziplinen arbeiten mit Hochdruck an der Verschmelzung von Produkt und Produktionsprozess, um die Vision von der Fabrik der Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen. Im Zentrum steht dabei die Selbststeuerung und Selbstregulierung vieler Produktionsschritte auf Basis der Kommunikation von Produkt und Prozess – Internet of Things. Big Data-Spezialist:innen, IT-Architekt:innen, Softwareentwickler:innen und Steuerungstechniker:innen arbeiten Hand in Hand bei der Entwicklung, dem Bau und der Implementierung zukunftsweisender Lösungen. Als Teil des globalen Logistik- und Produktionsnetzwerkes der BMW Group haben sie einen hohen Gestaltungsspielraum in ihrer Arbeit und können den weltweiten Einsatz ihrer Lösungen mitgestalten.

Um diese besonderen Herausforderungen auch in Zukunft erfolgreich zu bewältigen und zu übertreffen, sind wir ständig auf der Suche nach kreativen Köpfen und Produktionsexpert:innen, die mit uns in eine neue Ära der nachhaltigen Mobilität aufbrechen wollen.

Hier unsere verschiedenen Bereiche in der Produktion entdecken:

  • Antrieb
  • Finish Oberfläche
  • Montage
  • Gießerei
  • Instandhaltung / Anlagenführung
  • Lackiererei
  • Montage
  • Presswerk
  • Produktionsplanung
  • Rohkarosserie
  • Werkzeugbau

Job Finder.

Standort
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Einstiegsart
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Tätigkeitsbereich
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Veröffentlicht in den ...
(0)
(0)
(0)

Arbeiten an der Technologie der Zukunft.

Sie möchten noch mehr Einzelheiten über unsere Produktion erfahren? Dann verschaffen Sie sich hier einen Überblick, wie wir die Zukunftsfelder E-Mobilität, additive Fertigung und Smart Data Analytics nutzen.

In unseren Produktionsstätten kommen modernste Methoden zur Verwendung, um optimal auf die technologischen Herausforderungen immer anspruchsvollerer Fertigungsprozesse zu reagieren. So wird im Bereich des 3D-Drucks bereits heute das Verfahren der additiven Fertigung genutzt: Hierbei werden mittels industrieller 3D-Drucker hochkomplexe Bauteile gefertigt: individuell, hochpräzise und in überragender Qualität. Bei diesem Prozess werden klassische Werkzeuge wie Press- oder Gussformen nicht mehr benötigt – sämtliche Eigenschaften des Bauteils liegen in digitalem Code vor.

Doch nicht nur individuelle Wünsche unserer Kund:innen können mittels additiver Fertigung zeitnah, flexibel und passgenau erfüllt werden – das größte Potenzial des Verfahrens liegt im Bereich der Serienproduktion. Das Additive Manufacturing Center im Forschungs- und Innovationszentrum der BMW Group in München liefert bereits heute pro Jahr rund 140.000 Prototypenteile an die Entwicklungsabteilungen des Unternehmens. Das Sortiment reicht dabei von Designmustern über Kunststoff-Halterungen bis hin zu Fahrwerkskomponenten aus Metall. Der zentrale Vorteil: Aufgrund der vollständig digitalisierten Fertigung stehen die angeforderten Bauteile schon wenige Tage nach Übermittlung der Konstruktionsdaten zu Verfügung. Nicht nur im Bereich des autonomes Fahrens setzen wir auf geballte Entwicklungspower – mit mehr als 10 Mio. Euro investierten wir in unseren neuen Additive Manufacturing Campus bei München. Hier fügen wir das gesamte Spektrum der 3D-Druckkompetenz an einem Standort zusammen und entwickeln gemeinsam mit Liebe zum Detail die neuesten Technologien.

Im gesamten Produktionsprozess fallen Unmengen an Daten an. Diese werden im Digitalisierungsfeld Smart Data Analytics von dynamischen Expertenteams produktiv genutzt, um verschiedenste Prozesse zu optimieren. Durch die gewonnenen und intelligent weiterverarbeiteten Daten wird die Planung und Steuerung sämtlicher Fertigungsverfahren in neue Dimensionen des Fortschritts überführt. Zu diesem Zweck wurde ein hauseigenes Intranet of Things entwickelt, mit dessen Hilfe unsere Datenspezialisten Benchmarks im Bereich der Prozessoptimierung setzen.

Gerade in der Automobilproduktion können kleinste Prozessveränderungen entscheidende Auswirkungen haben. Fällt eine Maschine aus, kann sich der gesamte Fertigungsprozess signifikant verzögern; eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und flexible Prozessgestaltung sind daher zentrale Ansatzpunkte sämtlicher Optimierungsvorhaben. Im Bereich Smart Data Analytics warten enorme Potenziale darauf, von versierten Datenexpert:innen nutzbar gemacht zu werden, um unsere Produktionsabläufe noch leistungsstärker zu gestalten – so kann die Kommunikation entlang der gesamten Wertschöpfungskette wesentlich effizienter in Produktion und Entwicklung einfließen.

Die BMW Group beschleunigt weiter in Richtung Elektromobilität und stärkt ihr internationales Produktionsnetzwerk für die Fertigung elektrifizierter Fahrzeuge. Bereits seit 2013, mit dem Start der Serienproduktion des ersten vollelektrischen BMW, dem BMW i3, hat sich die BMW Group in der Produktion umfassendes technologisches Knowhow aufgebaut. Diesen Wissensvorsprung nutzt das Unternehmen heute, wenn es an weltweit 13 Produktionsstandorten (Stand März 2021) voll- und teilelektrische Automobile produziert. Bis Ende 2022 werden alle deutschen Fahrzeugwerke mindestens ein vollelektrisches Fahrzeug produzieren. In den Automobilwerken laufen vollelektrische Fahrzeuge vom gleichen Band wie Plug-in Hybride und Fahrzeuge mit Diesel- oder Benzinmotor. So wird die Nachfrage unserer Kund:innen hinsichtlich der Antriebsformen flexibel bedient. Doch wir entwickeln unsere E-Mobilitätskompetenz stetig weiter: Durch intensive Forschung und experimentelle Entwicklungsansätze arbeiten wir kontinuierlich daran, die komplexen Batteriezellen unserer innovativen E-Fahrzeuge noch leistungsfähiger zu machen. Das BMW Group Werk Dingolfing spielt hierbei als Kompetenzzentrum für elektrische Antriebstechnologien eine entscheidende Rolle und versorgt das Unternehmen weltweit mit zukunftsweisenden Konzepten im Bereich der produktübergreifenden Elektro-Mobilität.

 

Arbeiten in der Produktion bei der BMW Group.

production video
Um das Youtube-Video anzeigen zu können, müssen Sie der Speicherung von Marketing-Cookies zustimmen.
video production
Um das Youtube-Video anzeigen zu können, müssen Sie der Speicherung von Marketing-Cookies zustimmen.

Auf dem Laufenden bleiben.