„Ein Job, bei dem man nie auslernt…

Patrick

SE-Teamleiter Reifen

Testimonials Patrick

GET TO KNOW PATRICK.

Nach dem Realschulabschluss habe ich mich, wie viele meiner Schulkameraden, bei der BMW Group in Dingolfing für eine Ausbildungsstelle beworben. Ich wurde akzeptiert und startete somit mit einer Ausbildung als Werkzeugmechaniker für Stanz- und Umformtechnik meinen Weg ins Berufsleben.

Meine Motivation war von Beginn an groß, da ich schon als Kind von Fahrzeugen begeistert war. Mit dem dritten Ausbildungsjahr ergab sich die Möglichkeit der Teilnahme an einem internen Förderprogramm. Das „kaufmännische Qualifizierungsprogramm“ zielte darauf ab, technische Auszubildende für kaufmännische Berufe zu begeistern und zu qualifizieren. Dies hat mir bewiesen, dass die BMW Group Wert auf die Förderung der Mitarbeiter legt. Trotz der Doppelbelastung wollte ich diese Möglichkeit nutzen und mich einer neuen Herausforderung stellen. Ich stand vor einer großen Veränderung in meinem Leben, der einen Ortswechsel von Dingolfing nach München sowie vom Werkzeugbau zum Einkauf forderte. Während der Zeit im Einkauf merkte ich schnell, dass ich auch in Sachen Weiterbildung höhere Ambitionen hatte. Daher absolvierte ich die Fachhochschulreife an der BOS Technik und konnte kurz dannach das Studium Wirtschaftsingenieurwesen für Automobilindustrie anschließen.

Während dieser Zeit konnte ich meine Arbeitszeit bei der BMW Group vertraglich auf Teilzeit reduzieren. Dadurch konnte ich Studium und Arbeit gut vereinbaren, was ich zu einem großen Teil auch meinem damaligen Vorgesetzten zu verdanken habe. Das absolute Highlight in dieser Zeit war mein Auslandseinsatz in Mexico im „International Purchasing Office“ (IPO), wo ich fünf Monate die Kollegen vor Ort unterstützte.

Mit dem Hochschulabschluss folgte der Wechsel zu meiner aktuellen Tätigkeit in der Reifenentwicklung. Seit August 2018 bin ich hier als SE-Teamleiter für die Entwicklung von Reifen unterer Baureihen verantwortlich. Hierbei bin ich die erste Anlaufstelle für interne Prozesspartner und Lieferanten und arbeite daher in einer klassischen Schnittstellenfunktion. Mein Aufgabengebiet umfasst neben dem Projektmanagement, Verfolgen von Entwicklungsständen und der Steuerung von Arbeitsaufgaben auch die Lieferantenkommunikation mit unseren Entwicklungspartnern. Ein Job, bei dem man nie auslernt…