Es wird sehr wertschätzend mit den Azubis umgegangen, die Kommunikation findet auf Augenhöhe statt. Jede:r kann offen seine Vorstellungen von der Arbeit teilen und es wird gemeinsam nach Lösungen gesucht.

Julia

Chemielaborantin – Zellanalyse Forschung, Vorentwicklung

Diese Bild zeigt Julia, eine Mitarbeiterin von BMW.

GET TO KNOW JULIA.

Mein Name ist Julia und ich bin Chemielaborantin im Bereich Forschung der Zellanalyse. Chemielaborant:in ist aus meiner Sicht ein sehr besonderer Beruf, der nicht nur sehr gefragt ist, sondern aufgrund seiner Vielfältigkeit auch sehr viele verschiedene Einsatzgebiete mit sich bringt. Während meiner Ausbildung erhielt ich spannende Einblicke in unterschiedliche Tätigkeitsfelder und hatte die Möglichkeit interessante Kolleg:innen aus unterschiedlichen Teams kennenzulernen. Bei sehr vielen Bereichen – bei denen man es zunächst nicht vermutet – spielt Chemie eine große Rolle. Wie etwa bei den Motoren, Lacken oder bei unterschiedlichsten Themen rund um die Batteriezellen.

Das Highlight während meiner Ausbildung war die Versetzung in das BMW Group Batteriezellenkompetenzzentrum – hier habe ich nicht nur neue und spannende Einblicke erhalten, sondern in diesem Bereich wurde ich schlussendlich auch übernommen. Besonders gut gefällt mir an dieser Stelle, dass man Woche für Woche zu neuen Erkenntnissen kommt, an denen man selbst mitgewirkt hat.

Sowohl die Berufskoordinator:innen als auch innerhalb der Versetzungsstellen wird sehr wertschätzend mit den Azubis umgegangen. Die Kommunikation ist wertschätzend und findet auf Augenhöhe statt. Auch mit meinen Vorgesetzen pflege ich ein freundschaftliches Verhältnis. Jede:r kann offen seine Vorstellungen von der Arbeit teilen und es wird gemeinsam nach Lösungen gesucht.