Ich genieße meine Rolle sehr, denn sie ist abwechslungsreich, international ausgerichtet und bietet die perfekte Balance zwischen operativen und strategischen Aufgaben.

Isabel

Personalwesen Afrika, Asien-Pazifik, Naher Osten

Diese Bild zeigt Isabel, eine Mitarbeiterin von BMW.

GET TO KNOW ISABEL.

Hallo! Mein Name ist Isabel Ashdown, aber ich werde gerne Izzy genannt. Meine Reise bei der BMW Group begann mit dem Global Leader Development Programme. Dies ist ein 18-monatiges Programm, welches aus 4 Einsätzen besteht, 2 auf nationaler und 2 auf internationaler Ebene. Mein gesamtes Programm konzentrierte sich auf die verschiedenen Facetten des Personalwesens und als Teil meiner Entwicklung in diesem Bereich hatte ich das Glück, das erste Praktikum in der Zentrale in München und das zweite in Peking (China) zu absolvieren. 

Nach Abschluss des Programms arbeitete ich als Compensation & Benefit Spezialist für die europäische HR-Region. Nach 3,5 Jahren beschloss ich, mich weiterzuentwickeln und zog nach Peking, um die Rolle des HR Marketing and Recruiting Manager für die HR-Region Asien-Pazifik zu übernehmen. Obwohl beide Funktionen in einem regionalen Team angesiedelt sind, hätten die Themen, die Kultur und die Vielfalt der Regionen nicht unterschiedlicher sein können. Während der Zeit in China konnte ich viel über mich selbst lernen, nicht nur als Mitarbeiterin der BMW Group, sondern auch als Mensch. Nach dreieinhalb fantastischen Jahren im geschäftigen Treiben Pekings bekam ich die Möglichkeit, in die Zentrale nach München zu wechseln, um dort die Rolle des Business Partners für die Region Asien-Pazifik zu übernehmen, in der ich jetzt tätig bin. 

Mein bisheriger Weg bei der BMW Group ist ein Beweis für die Möglichkeiten, die BMW seinen Mitarbeiter:innen bietet, die gerne im Ausland arbeiten und innerhalb der BMW Group wachsen möchten. 

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport. Ich bin qualifizierte Jindafit-Trainerin – Jindafit ist ein Afrobeats-Tanz-Workout. Ich habe mit dieser Kursart begonnen, als ich nach China gezogen bin und habe es seitdem fortgesetzt. Ich engagiere mich auch sehr gerne für die Gemeinschaft, das ist schon seit meiner Jugend ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Bevor ich zu BMW kam, habe ich 8 Monate lang in einem Waisenhaus in Südafrika gearbeitet und ich versuche weiterhin, das Heim so gut wie möglich zu unterstützen. Außerdem habe ich vor kurzem meinen Freund bei der Gründung seiner eigenen Wohltätigkeitsorganisation unterstützt, für die ich als Operations Managerin tätig bin. 

Der Grund für meinen Einstieg bei BMW war zunächst das Absolventenprogramm des Unternehmens. Für mich war es einzigartig, da es eine Reihe von nationalen und internationalen Praktika anbot, die es uns Teilnehmer:innen ermöglichten, einen umfassenden Einblick in das Unternehmen zu erhalten, bevor wir eine feste Stelle antraten. Außerdem gefiel mir die Idee, für ein internationales Unternehmen zu arbeiten, in dem ich meine interkulturellen und sprachlichen Fähigkeiten gut einsetzen konnte.

Heute arbeite ich als regionale Geschäftspartnerin mit Schwerpunkt Afrika, Asien-Pazifik und Naher Osten. Gemeinsam mit meinen Kolleg:innen steuere ich einige der zentralen HR-Prozesse, unterstütze die Entwicklung von Talenten und leite das Thema Nachhaltigkeit und Diversität, Gleichberechtigung und Integration in der Region. Ich genieße meine Rolle sehr, denn sie ist abwechslungsreich, international ausgerichtet und bietet die perfekte Balance zwischen operativen und strategischen Aufgaben.